Archiv
19.08.2016, 00:00 Uhr
Schwerpunkte und Ziele der CDU

Am 11. September wird der Soltauer Stadtrat neu gewählt.

Sie entscheiden, wer die Politik vor Ort, vor Ihrer Haustür macht.

Soltau hat sich in den letzten Jahren überdurchschnittlich positiv entwickelt – wirtschaftlich, sozial und kulturell. Wir werden diesen ganzheitlichen Kurs konstruktiv fortsetzen.

 

Unsere Schwerpunkte und Ziele für Soltaus weitere Entwicklung:

Lesen sie weiter...

Soltau ist ein starker Wirtschaftsstandort – mit vielen Einpendlern. Wir wollen erreichen, dass noch mehr Menschen nicht nur in Soltau arbeiten, sondern auch wohnen. Dafür werden wir zusätzliche Baugebiete ausweisen und Verdichtungsräume nutzen, z.B. für den Bau von Mehrfamilien- und Mehrgenerationenhäusern.

Wir wollen unsere Stadt … entwickeln durch

  • eine weiterhin erfolgreiche Ansiedlungspolitik – bei gleichbleibenden Steuersätzen
  • ein starkes Gesundheitszentrum rund um das Krankenhaus – mit einem vielfältigen Facharztangebot
  • eine sanierte und weiter aufgewertete Fußgängerzone
  • attraktive Veranstaltungen an passenden Orten, z.B. Weihnachtsmarkt an der Filzfabrik
  • städtebauliche Konzepte für die Wilhelmstraße und den Bereich um die frühere Post
  • neue Wohnprojekte in der Innenstadt, z.B. am „Alten Stadtgraben“
  • Soltau als Stadt der Parkanlagen und Gärten – mit einer restaurierten und nachhaltig genutzten Villa in Breidings Garten

Wir wollen das Leitbild „Spielraum Soltau“ gemeinschaftlich weiterentwickeln. Spielraum Soltau meint Spielräume eröffnen – für kreative Ideen und innovative Lösungen, für eine dynamische Stadtentwicklung, die alle Generationen ins Spiel bringt und Soltau noch attraktiver macht – für Einwohner und Gäste.

Wir wollen Bildung … bewegen durch

  • ein bedarfsgerechtes Angebot an Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen – ohne steigende Kosten für die Eltern
  • drei Grundschulstandorte – als Bildungszentren für das erste Lebensjahrzehnt
  • Schulsozialarbeiter an allen Soltauer Schulen
  • ein Jugendzentrum als Haus der Begegnung für Jung und Alt, Einheimische und Mehrheimische, Menschen mit und ohne Handicaps
  • sanierte Sportanlagen und ein weiterentwickeltes Sportzentrum am Böhmewald
  • Beteiligung von Kindern & Jugendlichen an Planungs- und Gestaltungsprozessen

Stadt und Land gehören in Soltau zusammen.
Die Innenstadt ist grün und in den Ortschaften finden sich einerseits große, zusammen-hängende Waldgebiete und andererseits wichtige Gewerbeansiedlungen.
Das macht Soltau stark.

Wir wollen unsere Ortschafen … stärken durch

  • Initiativen zur Dorfentwicklung und Dorfgemeinschaft
  • Umfassende Berücksichtigung und Beteiligung der Ortschaften bei Infrastrukturprojekten
  • bessere Bebauungs- und Entwicklungsmöglichkeiten im „Außenbereich“ – für Einwohner und Unternehmen
  • die bedarfsgerechte Ausstattung aller Ortswehren – mit sanierten und aufgewerteten Gerätehäusern
  • Breitbandausbau und damit schnelles Internet in allen Ortschaften
  • Intelligente Nutzung der Fördermöglichkeiten über die Leader-Regionen

Soltau braucht ein Verkehrskonzept, das langfristig tragfähig ist: das Anschlüsse sichert, die Stadt nicht zerschneidet und die Einwohner optimal vor Verkehrsbelastungen schützt. Wir wollen, dass alle Optionen geprüft werden, bevor entschieden wird. Umso stärker und zielgenauer können wir gegenüber Bahn, Land und Bund auftreten.

Wir wollen Soltaus Infrastruktur … gestalten durch

  • ein umfassende, alternatives Verkehrskonzept, um insbesondere die Belastungen durch den Schwerlast- und Schienenverkehr so weit wie möglich zu verringern
  • sanierte Straßen, z.B. eine erneuerte Winsener Straße
  • verbesserte Verkehrsführungen und Verkehrsflüsse, z.B. mit Hilfe optimierter Ampelschaltungen
  • ein Parkleitsystem für die Innenstadt
  • Pendlerparkplätze in Autobahnnähe und am Bahnhof Soltau-Nord
  • ein für Fußgänger und Radfahrer freundliches Soltau, das konsequent barrierefrei ist 

WIR.SOLTAU.CDU.

aktualisiert von Peter Hoppe, 13.02.2017, 20:44 Uhr
Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands